gesund-bleiben.tv - Videoportal für Gesundheitsthemen abseits des Mainstreams

Basenbad

Entdecke die Gesundheitsvorteile eines Basenbads

gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Du sehnst Dich danach, Dich wieder rundum wohl und gesund zu fühlen? Dann solltest Du es einmal mit einem Basenbad probieren. Basenbäder wirken wahre Wunder. Sie helfen Deinem Körper, den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie stärken Dein Immunsystem und sorgen dafür, dass Deine Haut sich wieder geschmeidig und glatt anfühlt. Außerdem werden auch Schadstoffe und Giftstoffe aus Deinem Körper ausgeschwemmt. Ein Basenbad ist somit der perfekte Weg, um sich rundum wohl zu fühlen.

Teile dieses Wissen mit deinen Liebsten!

Facebook
Telegram
WhatsApp

Was ist ein Basenbad?

Ein Basenbad ist ein Bad, in dem der pH-Wert des Wassers basisch erhöht wird. Dies geschieht oft durch Zugabe von Natriumhydrogencarbonat, Kalziumcarbonat oder Magnesiumcarbonat. Die Basisauswahl hängt von Ihrem Hauttyp ab. Natriumhydrogencarbonat ist die mildeste und daher für empfindliche Haut am besten geeignet. Kalziumcarbonat ist für normale bis trockene Haut geeignet und Magnesiumcarbonat ist für alle Hauttypen geeignet.

 

Das Basenbad erhöht den pH-Wert des Badewassers deutlich. Da unsere Haut, ein offenes System ist, findet ein Austausch der Flüssigkeiten statt  (Badeosmose). Dadurch werden die Ablagerungen und andere Toxine aus den Hautporen ausgeleitet. 

Die Geschichte des Basenbads

Basenbäder haben eine lange Geschichte. Sie wurden bereits in den alten ägyptischen Schriften erwähnt und waren in den Tempeln ein wesentlicher Bestandteil der Reinigungsrituale. Auch die Römer und Griechen kannten und schätzten die Wirkung der Basenbäder. Im Mittelalter wurden sie jedoch weitgehend vergessen und erst im 19. Jahrhundert wiederentdeckt.

Basisches Bad Wirkung

Der hohe pH-Wert des Wassers sorgt dafür, dass sich die Poren öffnen und die Haut atmen kann. Dadurch werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Zellerneuerung angeregt. Die Haut wird weicher, glatter und straffer.

 

Basische Bäder sind ein wunderbares Mittel, um Giftstoffe auszuschwemmen, die sich im Körper angesammelt haben. Durch ein basisches Bad kannst du deinen Körper von unerwünschten Substanzen befreien, die deine Gesundheit beeinträchtigen. Ein basisches Bad kann dir dabei helfen, dein Immunsystem zu stärken, deine Haut zu reinigen und deine Energie zu steigern. Es ist eine kraftvolle und effektive Methode, um deinen Körper zu entschlacken und Giftstoffe zu eliminieren. 

Basisches Bad Vorteile

Basenbäder haben viele Vorteile für die Haut: Sie entschlacken und entgiften den menschlichen Körper, regen die Zellerneuerung an, straffen die Haut und machen sie weicher und glatter. Außerdem ist ein Basenbad eine sehr entspannende Behandlung, die perfekt nach einem anstrengenden Tag ist. Basische Bäder sind eine sehr einfache und wirksame Möglichkeit, den Körper zu entgiften, die auf natürliche Weise funktioniert und dir hilft, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu verbessern. Warum also nicht einmal die Wirkung von basischen Bädern testen und sehen, ob sie dir helfen, dein Wohlbefinden zu verbessern und den Körper zu entgiften?

Anwendung

Basenbäder sollten 1-2 mal pro Woche angewendet werden. Die Dauer des Bades richtet sich nach Ihrem Hauttyp. Für empfndliche Haut reicht ein 5-10 minütiges Bad, für normale bis trockene Haut ein 20-30 minütiges Bad und für alle Hauttypen ein 30-60 minütiges Bad. 

 

Einige Menschen reagieren auf den hohen pH-Wert des Wassers mit Juckreiz oder Rötungen der Haut. In diesem Fall sollten Sie das Bad abbrechen und Ihren Arzt konsultieren. Auch bei Akne sollten Basenbäder mit Vorsicht angewendet werden, da sie die Poren weiter öffnen können und so zu mehr Mitessern führen können. Bei Psoriasis oder Neurodermitis sollten Basenbäder nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden.