gesund-bleiben.tv - Videoportal für Gesundheitsthemen abseits des Mainstreams

Gesundes Wasser trinken!

Gesundes Wasser trinken – Wasser ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Es ist jedoch schwierig zu wissen, welches Wasser gesund ist und welches nicht. In diesem Video und Blogpost werde ich über die verschiedenen Arten von gesundem Wasser sprechen und wie man es erkennt. Ich werde erklären, warum es so wichtig ist, dass wir gesundes Wasser trinken. Wenn du mehr über gesundes Wasser erfahren möchtest, dann bist du hier genau richtig!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile dieses Wissen mit deinen Liebsten!

Facebook
Telegram
WhatsApp

Wichtige Parameter zur Bestimmung von gesundem Trinkwasser

Prof. Dr. Louis-Claude Vincent (Anthropologisches Institut der Universität von Paris) hat zwischen 1950 und 1974 im Auftrag der französischen Regierung den Zusammenhang zwischen Wasserqualität und Sterblichkeitsraten erforscht. Schließlich konnte er feststellen, welches Trinkwasser für unsere Gesundheit am vorteilhaftesten sind. Daraus entwickelte er einen präzisen Leitfaden, wie gesundes Wasser sein sollte. Die wichtigsten Parameter zur Bestimmung der Trinkwasserqualität sind nach seinen Langzeitstudien der rH2-Wert, der r-Wert und der pH-Wert. Um die biologische Umgebung des Wassers zu messen, verwendete er biochemische und physikalische Methoden.

Was ist gesundes Wasser?​ Prof. Dr. Louis-Claude Vincent

Prof. Dr. Louis-Claude Vincent über gesundes Wasser

Ein grundlegendes Ergebnis der Studie von Dr. Vincent ist, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs in Gebieten mit hartem, salzigem und kalkhaltigem Wasser deutlich häufiger vorkommen als in Gebieten mit weichem Wasser. Auch das Trinken von gechlortem Wasser ist laut Prof. Dr. Vincent mit einem erhöhten Krebsrisiko verbunden. 

 

Er entwickelte auf der Grundlage seiner Forschung die Bioelektronische Terrainanalyse um die biologische Umgebung im Wasser zu bestimmen, handelt es sich sowohl um eine biochemische als auch um eine physikalische Messmethode.

 

Die These von Louis Pasteur (1822-1895), dass Bakterien für alles verantwortlich sind, konnte mit dieser Methode widerlegt werden. Ein Nachweis, dass Bakterien nur in einem begrenzten Raum wachsen können, widerlegte Pasteurs Irrtum, dass alle Bakterien ausgerottet werden müssten, damit Krankheiten geheilt werden können.

 

Über elektrische Leitfähigkeit, pH-Wert und Redoxpotential lassen sich diese Zonen genau definieren. Es besteht die Möglichkeit, dass diese Bereiche durch vorhandene Faktoren wie elektrische Leitfähigkeit, pH-Wert und Redoxpotential genau begrenzt werden.

 

Die Arbeit von Prof. Dr. Louis-Claude Vincent gilt weithin als eine der wichtigsten Grundlagen für eine ganzheitliche Betrachtung des menschlichen Stoffwechsels. Die Aufnahme von Wasser in den menschlichen Körper als Mittel zur Reinigung und zum Transport von Nährstoffen ist eine der wichtigsten Funktionen des Trinkwassers im menschlichen Körper.

Was ist der Leitwert von Wasser?

Eine wichtige Messung bei den Analysen von Dr. Louis-Claude Vincent war der elektrische Leitwert von Wasser. Der elektrische Leitwert wird in uS gemessen. Nach Dr. Louis-Claude Vincent sollte der Leitwert von Trinkwasser höchstens 130μS betragen. Besser noch unter 90μS, da dan das Trinkwasser zellverfügbarer für den menschlichen Körper ist.

 

Es ist wichtig zu verstehen das reines destilliertes Wasser grundsätzlich keinen Strom leitet. Erst im Wasser gelöste, leitfähige Stoffe machen das Wasser leitfähig, und dadurch messbar. Mit einem TDS-Messgerät können sie den Leitwert ihres Trinkwasser bestimmen!

Der Leitwert von Mineralwasser

Wir haben verschiedene handelsübliche Mineral-und Heilwässer auf ihren Leitwert getestet. Wichtig zu verstehen ist, das der Test nichts über die Qualität der Inhaltstoffe aussagt, sondern nur wieviele leitfähige Stoffe im Wasser gelöst sind. Je mehr Leitfähige Stoffe wie z.B. Natrium, Chloride oder Sulfate im Trinkwasser gelöst sind, desto höher ist die Leitfähigkeit des Wassers. 

Gesundes Wasser trinken - Eigenschaften

Elektrischer Wiederstand:
Die Reinheit von Wasser kann durch seinen elektrischen Widerstand in Ohm (Ω) gemessen werden. Gemeint ist die Reinheit aller im Wasser gelösten Feststoffe. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen den weniger gelösten Feststoffen (Karbonate, Sulfate, Chloride …) im Wasser und dem höheren elektrischen Widerstand, da die im Wasser gelösten Mineralien den Strom leiten. Als Kehrwert des elektrischen Widerstands wird die elektrische Leitfähigkeit in Mikrosiemens (μS) gemessen. Laut Professor Vincent haben Untersuchungen gezeigt, dass Organismen eher Wasser aufnehmen, das einen hohen elektrischen Widerstand hat, wenn es darum geht, es zu absorbieren. Je weicher also das Wasser ist und je weniger Kalk und Salz darin gelöst sind, desto besser ist es dadurch. Prof. Dr. Vincent empfiehlt Widerstandswerte unter 130μS.

Trinkwasser als Transport- und Reinigungsmittel:
Aus diesen Erkenntnissen entwickelte er eine Lehrmethode namens „Bioelektronische Terrainanalyse“, die die Stoffwechselregulation des Menschen ganzheitlich untersucht. Die Parameter von Professor Vincent für gesundes Wasser basieren darauf, dass Wasser als elementares Transport- und Reinigungsmittel im Stoffwechsel eine entscheidende Rolle spielt.

PH Wert:
Der pH-Wert einer Flüssigkeit informiert uns über ihre Alkalität oder Säure, indem sie die Protonenkonzentration darstellt. Der ideale pH-Wert des Trinkwassers liegt laut Professor Vincent unter pH 7. Für eine optimale Stoffwechselfunktion stimuliert dieses Wasser die Nierenfunktion.

Physikalische Parameter zur Bestimmung der Wasserqualität:
Prof. Vincent sieht die wahre Bedeutung des Wassers als Lösungsmittel, als Lösungsmittel für Abfallprodukte und als Werkzeug zur Beseitigung von Abfallprodukten im menschlichen Körper. Eine führende Diagnosetechnik in der heutigen ganzheitlichen Medizin ist die von Prof. Vincent entwickelte Bioelektronik. Drei gezielte Messungen analysieren das biologische Terrain des menschlichen Körpers, PH-Wert, rH2 (Redoxpotential) und R-Wert (elektrischer Widerstand) der drei Körperflüssigkeiten Blut, Speichel und Urin: – das Blut gibt Aufschluss über die Abwehrmechanismen – der Speichel über die Verdauungsabläufe – der Urin über die Ausscheidung

Analyse des bioelektronischen Terrains:
BE-T-A ist eine Methode zur Beschreibung des biologischen Terrains von Krankheiten mit physikalischen und biochemischen Messungen. Körperflüssigkeiten sind nicht die einzigen Messmöglichkeiten. Anhand der präzisen Referenzwerte, die sich aus Abertausenden von Messungen ergeben, kann jedes Lebensmittel auf seine Fähigkeit getestet werden, ein gesundes biologisches Terrain zu fördern.