gesund-bleiben.tv - Videoportal für Gesundheitsthemen abseits des Mainstreams

Biologische Landwirtschaft und Gesundheit

Robert Trautwein - Unsere Nahrung wieder schätzen lernen!

In diesem Video spricht Robert Trautwein (Bio-Bauer, 74 Jahre alt) ganz offen über seine Krankheit und wie er sie überwunden hat. Er spricht auch über seine jahrzehntelange persönlichen Erfahrungen mit dem biologischem Anbau. Berichtet von landwirtschaftlichen Betrieben, die die mit dem natürlichen Rhythmus der Natur arbeitet, erzählt, was Ernährung mit uns macht und was passiert, wenn wir unsere Nahrung wieder richtig schätzen lernen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile dieses Video mit deinen Freunden!

Facebook
Telegram
WhatsApp
gesund-bleiben.tv
Gesund bleiben tv

Biologische Landwirtschaft und Gesundheit

„Erfahren Sie, warum biologische Landwirtschaft wichtig ist und wie Sie sie in Ihren Alltag integrieren können!“

 

Liebe Leser,


in diesem Blogpost möchte ich mich mit dem Thema der biologischen Landwirtschaft beschäftigen. Zunächst möchte ich jedoch kurz erläutern, was biologische Landwirtschaft überhaupt ist und warum sie so wichtig ist. Im Anschluss daran werde ich auf die Vorteile der biologischen Landwirtschaft eingehen sowie darauf, wie sich biologische Nahrungsmittel auf die Gesundheit des Menschen auswirken. Zum Schluss möchte ich noch kurz darauf eingehen, wie man biologische Produkte in den Alltag integrieren kann.

 

Ich hoffe, dieser Blogpost wird interessant für Sie und gibt Ihnen einen guten Überblick über das Thema biologische Landwirtschaft.

 

Was ist biologische Landwirtschaft?

Biologische Landwirtschaft ist eine Art der Landwirtschaft, bei der ausschließlich natürliche Methoden und Produkte zum Einsatz kommen. In der biologischen Landwirtschaft werden keine chemischen Düngemittel oder Pestizide verwendet, sondern ausschließlich natürliche Düngemittel wie Kompost oder Stallmist. Auch gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind in der biologischen Landwirtschaft verboten. Die Tiere in der biologischen Landwirtschaft werden artgerecht gehalten und bekommen keine Antibiotika oder Hormone.

 

Warum ist biologische Landwirtschaft wichtig?

Biologische Landwirtschaft ist besonders wichtig, da sie eine nachhaltige Art der Landwirtschaft ist. Sie schont sowohl die Umwelt als auch die Gesundheit des Menschen. Durch den Einsatz von chemischen Düngemitteln und Pestiziden in der konventionellen Landwirtschaft wird die Umwelt stark belastet. Diese Stoffe gelangen nicht nur in die Böden, sondern auch in das Grund- und Trinkwasser. Auch die Gesundheit des Menschen ist durch den Verzehr von chemisch belastetem Obst und Gemüse gefährdet. In der biologischen Landwirtschaft werden jedoch ausschließlich natürliche Mittel und Produkte verwendet, sodass die Umwelt entlastet und die Gesundheit des Menschen geschützt wird.

 

Was sind die Vorteile der biologischen Landwirtschaft?

Die Vorteile der biologischen Landwirtschaft sind vielfältig. Zunächst einmal ist sie nachhaltiger als die konventionelle Landwirtschaft, da sie keine chemischen Düngemittel oder Pestizide verwendet und so die Umwelt entlastet. Auch die Gesundheit des Menschen profitiert von der biologischen Landwirtschaft, da durch den Verzehr von chemisch belastetem Obst und Gemüse Gesundheitsrisiken entstehen können. Darüber hinaus ist die biologische Landwirtschaft artgerechter, da die Tiere in artgerechten Haltungen gehalten werden und keine Antibiotika oder Hormone bekommen. Auch die Qualität der Nahrungsmittel ist in der Regel höher, da sie frischer sind und keine Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe enthalten. Allerdings ist die biologische Landwirtschaft meist auch teurer als die konventionelle Landwirtschaft, daher muss man abwägen, ob man bereit ist, mehr für hochwertigere Nahrungsmittel auszugeben.

 

Wie wirkt sich biologische Nahrungsmittel auf die Gesundheit des Menschen aus?

Biologische Nahrungsmittel haben einen positiven Effekt auf die Gesundheit des Menschen, da sie frei von chemischen Zusatzstoffen sind. Durch den Verzehr von chemisch belastetem Obst und Gemüse können jedoch Gesundheitsrisiken entstehen, sodass der Verzehr von biologischem Obst und Gemüse empfehlenswert ist. Auch Tiere in artgerechter Haltung haben einen positiven Effekt auf die Gesundheit des Menschen, da sie keine Antibiotika oder Hormone bekommen. Darüber hinaus ist frisches Obst und Gemüse in der Regel gesünder als verarbeitete Lebensmittel, da es mehr Vitamine und Nährstoffe enthält. Allerdings sollte man beachten, dass auch frisches Obst und Gemüse verschiedene Nährstoffe enthalten, sodass man abwechslungsreich essen sollte, um alle Nährstoffe zu erhalten.

 

Wie kann man biologische Produkte in den Alltag integrieren?

Biologische Produkte lassen sich relativ einfach in den Alltag integrieren. Viele Supermärkte bieten mittlerweile ein Sortiment an biologischen Lebensmitteln an, sodass man nicht weit fahren muss, um an diese heranzukommen. Auch viele Bioläden bieten frische und hochwertige Lebensmittel an, sodass man dort einkaufen gehen kann, wenn man etwas spezieller sucht. Natürlich lassen sich auch viele Lebensmittel selbst anbauen oder herstellen, sodass man ganz genau weiß, was drin steckt. Allerdings sollte man beachten, dass dies meist etwas zeitaufwendiger ist als der Kauf von fertigen Lebensmitteln im Supermarkt oder Bioladen.

 

Fazit

In diesem Blogpost habe ich mich mit dem Thema der biologischen Landwirtschaft beschäftigt und erläutert, was genau unter diesem Begriff zu verstehen ist sowie warum er so wichtig ist. Im Anschluss daran habe ich auf die Vorteile der biologischen Landwirtschaft sowie deren Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen eingegangen und gezeigt, wie man biologische Produkte relativ einfach in den Alltag integrieren kann. Ich hoffe dieser Blogpost war interessant für Sie und hat Ihnen einen guten Einblick in das Thema gegeben!